[Rezension] Vegetarisch mit Liebe von Jeanine Donofrio

Vegetarisch, lecker, abwechslungsreich


Vegetarisch mit Liebe


Buch von Jeanine Donofrio
Erschienen: 6.3.2017
Genre: Kochbuch
Seiten: 320
Verlag: südwest
Kaufen könnt ihr es hier*



Klappentext:


"Vegetarische Lieblingsküche
Ausgehend von der Hauptzutat werden hier vegetarische Gerichte gezaubert: Egal ob es sich um einen Bund Karotten vom Bauernmarkt, Äpfel aus dem Garten oder einen Zwei-Kilo-Blumenkohl aus der Ökokiste handelt. Zudem gibt es Tipps, wie man die Speisekammer richtig bestückt, glutenfreie und vegane Optionen sowie Ideen, verschiedene Zutaten raffiniert zu kombinieren. Nicht zuletzt durch seine atemberaubende Gestaltung und den übersichtlichen Aufbau ist "Vegetarisch mit Liebe" die kulinarische Inspirationsquelle, die Sie immer wieder gern zur Hand nehmen werden!"


Meine Meinung:


Dieses wunderschöne Kochbuch zeigt, dass in der vegetarischen Küche wirklich nichts fehlt und wie lecker es sein kann. Wir sind selbst keine Vegetarier, haben aber die größte Freude an dem Buch. Das Kochbuch ist anders als die meisten nicht in Vorspeise, Hauptgericht und Nachtisch eingeteilt, sondern nach verschiedenen Gemüsen sortiert. Man hat also Paprika zuhause, schlägt das Kapitel Paprika auf und schaut sich an was man damit zubereiten könnte. Sehr praktisch.

In einer kurzen Einleitung erzählt Jeanine Donofrio von ihrem Blog love and lemons, auf englisch hat das Buch den gleichnamigen Titel "The love and lemons cookbook", ihren Reisen und ihrer Liebe zum Kochen. Danach geht es auch schon los mit den Rezepten. Jedes ist mit außerordentlich schönen Bilder gestaltet, die Jeanines Mann Jack Mathews macht.

Die Anleitungen sind leicht und verständlich geschrieben, nur bei den Mengenangaben muss man manchmal schätzen, z. B. wie groß ist eine mittlere Aubergine? ☻ Trotzdem gelingt alles.

Von den bisher ausprobierten Rezepten hat mir die Zucchini-Lasagne mit Zucchinicreme, Seite 279, am besten geschmeckt. Die war so schnell weg, dass ich kein besseres Foto machen konnte..

Zucchini-Lasagne

Die Lasagne wird mit einer Zucchinicreme zubereitet, dafür wird Zucchini mit Tofu, Walnusskernen, Knoblauch und Gewürzen püriert, sehr geil. Nächstes Mal werde ich die doppelte Menge Tomaten nehmen, die Pasta nicht vorkochen, dafür die Zucchinistreifen vorher noch grillen und die Creme mit den Tomaten vermischen. Auch ein Aspekt der mir gefällt, es regt zum experimentieren an und es bleibt Raum für die eigene Phantasie.


schnell eingelegte Zwiebeln


Die schnell eingelegten Zwiebeln, Seite 297, sind wirklich schnell gemacht und lassen sich gut mit anderen Rezepten kombinieren. Ich habe sie auch gleich für die Pasta mit geröstetem Sommergemüse, Seite 49, verwendet. Etwas zeitaufwändiger, dafür sehr, sehr lecker!

Pasta mit geröstetem Sommergemüse

Manche Rezepte sind so einfach, dass man eigentlich kein Rezept dafür brauch, aber wenn es nirgends aufgeschrieben ist, vergisst man es auch schnell, bzw. denkt nicht dran, dass man es kochen könnte. Dazu gehört Panzanella mit Ochsenherztomaten und frischem Oregano, Seite 251.  Es gab weder Ochsenherztomaten noch frischen Oregano, darum mussten normale Tomaten und getrockneter Oregano herhalten. Geschmeckt hat es trotzdem. Im Grunde ist es Tomatensalat mit Knoblauchbrot, einfach und genial.

Panzanella mit Tomaten und Oregano

Unter jedem Rezept steht dabei, ob es vegan oder glutenfrei ist, oder wie es das wird. Ich kann das Buch auch Veganern empfehlen, die Rezepte lassen sich leicht abwandeln, oder sind sowieso schon vegan. Auch gut als Geschenk geeignet, oder zur Selbstverteidigung, es ist nämlich ein ganz schön schwerer Brocken.




Ich bedanke mit recht herzlich für das Rezensionsexemplar.
*affiliate link: Amazon Partnerprogramm

Kommentare

GudrunPlett hat gesagt…
Danke für diese Buchvorstellung. Ich bin weder Vegetarierin noch Veganerin, esse aber häufiger Gemüse als Fleisch. Du hast mich neugierig gemacht, und ich werde sehen, ob ich im Handel mal einen Blick draufwerfen kann. Ohne Inaugenscheinnahme würde ich es nicht kaufen bzw. bestellen - aber immerhin!
LG
Gudrun
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Gudrun,

Das freut mich! Ich kann dir das Buch wirklich empfehlen. Ich glaube auf Amazon kannst du auch einen Blick ins Buch werfen, aber in echt ist es nochmal was anderes. Schau es dir mal an und sag Bescheid falls du es dir holst :)

LG Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Die Gabe der Könige von Robin Hobb

Neuerscheinungen September

[Rezension] L.A. Stories - Lauren von S. P. Bräutigam