[Rezension] Gartenreiseführer Südwestengland

Die schönsten Gärten in Südwestengland


Gartenreiseführer Südwestengland


Buch von Heidi Howcroft
Erschienen am 31.5.2011
Genre: Reiseführer
Seiten: 176
Verlag: DVA
Kaufen könnt ihr es HIER


Klappentext:


Der perfekte Reisebegleiter für Gartenfans durch Dorset, Somerset, Devon und Cornwall

Im Südwesten Englands gibt es raues, karges Hochmoor, liebliche Kulturlandschaft und abwechslungsreiche Küstenstriche mit versteckten Buchten, langen Sandstränden und hohen Klippen, aber vor allem finden Gartenfans hier eine Vielzahl absolut sehenswerter Gärten.

Das Buch versammelt die 59 interessantesten Anlagen, die eine reiche Auswahl an Vielfalt und Qualität bieten: subtropische Paradiese, naturhafte Landschaftsgärten, botanische Sammlungen, produktive Nutzgärten, formale architektonische Gärten, beeindruckende Parkanlagen und last but not least zauberhafte Cottage-Gärten.

Mit Tourenvorschlägen und praktischen Tipps für eine anregende und vergnügliche Gartenreise.



Meine Meinung:



Seit ich vor einigen Jahren eine Dokumentation über die Gärten Südwestenglands im Fernsehen gesehen habe, geht es mir nicht mehr aus dem Kopf. Auch wenn ich demnächst wohl nicht dorthin reisen werde, kann ich zumindest gedanklich mit dem Buch dorthin. 

Unterteilt ist der Reiseführer in die vier Grafschaften, Dorset, Somerset, Devon und Cornwall. Im Umschlag gibt es eine Landkarte und eine Erklärung der im Buch verwendeten Symbole. Die Symbole gefallen mir sehr gut und lassen einen auf den ersten Blick erkennen auf was man achten muss, sehr hilfreich. Anfangs werden kurz ein paar Tipps und Tourenvorschläge gegeben, auch Empfehlungen für andere Reiseführer und wie man sich allgemein in Gärten und Parks verhält. 

Jedes Kapitel fängt mit einem Bild aus der Gegend und einem kurzen, informativen Text darüber an. Das Buch ist wunderschön gestaltet, mit Bildern die den Flair des jeweiligen Gartens gut einfangen. Ein Garten wird auf zwei Seiten beschrieben, mit Adresse, email und Telefonnummer, damit man sich vor der Reise noch einmal vergewissern kann, ob die angegebenen Öffnungszeiten noch übereinstimmen. Es gibt einen kurzen Steckbrief mit Besitzer, Stichworte zum Garten, Größe, Entstehungszeit und Gestalter. Weiter geht es mit einer Beschreibung, die sehr gut gelungen ist, es wird erklärt wie der Garten entstanden ist, welche Pflanzen den Schwerpunkt der Anlage bilden, oder auch welche Gebäude man dort findet. Obwohl die Texte kurz sind, sind sie lebendig und genau.

"In Cothay Manor spürt man die persönliche Leidenschaft der Besitzer, die Energie und Begeisterung, die erforderlich sind, um ein historisches Anwesen am Leben zu halten. Das Haus, nur nach Vereinbarung für Gruppen geöffnet, ist ein perfektes Beispiel für ein mittelalterliches Rittergut samt Burggraben." Seite 76, Cothay Manor and Gardens, Nord-Somerset

Die Beschreibungen lassen sich ebenso sehr gut ohne bevorstehende Reise lesen und laden zum träumen ein. In manchen Gärten kann man Pflanzen erwerben und auch darauf wird in der Beschreibung hingewiesen. Sehr schön finde ich, dass die Mindestzeit für einen Besuch angegeben wird, damit und der Größe des Gartens kann man sich ungefähr denken wie lange man einplanen muss. Anfahrt und Eintrittspreise stehen ebenfalls überall darunter. Es dürfte wirklich für jeden etwas dabei sein, die Vielfalt der Gärten ist beeindruckend, es ist alles vertreten von english country gardens, subtropischen Gärten, japanischen Gärten bis zu Gärten mit historischen Gebäuden und Museen oder Galerien. Ich bin auf jeden Fall noch eine Weile beschäftigt mit diesem wunderschönen Buch.

Ich bedanke mich recht herzlich für das Rezensionsexemplar.

Kommentare

Stephanie Scholz hat gesagt…
Na das macht Lust zu reisen. Ich bevorzuge ja eher die andere Insel neben an, in Irland gibt es auch fantastische Gärten zu besichtigen. Danke für deine Rezi.
Sonja Béland hat gesagt…
Hi Steffie,

Das war irgendwie klar :D Den Reiseführer über Irland könntest du mittlerweile selbst schreiben, oder ist er schon in Arbeit? :)
Marlene hat gesagt…
Was für ein tolles Buch! Bin gerade eben ganz zufällig auf deinen Blog gestoßen und habe mich riesig über diesen Beitrag gefreut. Für mich geht es ab Dienstag auf eine Südengland Rundreise und ich hoffe auch in ganz viele Gärten zu schauen. Mal sehen, vielleicht hole ich mir danach auch noch diesen Reiseführer als Erinnerung. :)

Ganz liebe Grüße und habe ein schönes Wochenende,
Marlene von marlene-bloggt.blogspot.com
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Marlene,

Was für ein Zufall! Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf der Reise! Da beneide ich dich jetzt schon ein bisschen 😊
Da passt das Buch natürlich perfekt.

Ich wünsche dir auch noch ein schönes Wochenende und gute Reise!

LG Sonja
Hallo liebe Sonja,

wow, so ein toller Beitrag!
Das Buch klingt wundervoll. *-*

Da ich dieses Jahr ebenfalls 2 Wochen in England sein werde, merke ich mir den Gartenreiseführer gleich mal. Denn schon in den Jane-Austen-Verfilmungen habe ich mich in die englischen Gärten verliebt... :)

Ganz liebe Grüße und Dir noch ein schönes Wochenende,
Hannah
http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
#litnetzwerk
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Hannah,

Wenn du gerne Gärten und Parks besucht, dann kann ich dir das Buch wirklich empfehlen und vielleicht kannst du einen davon in deiner Reiseroute einplanen.
Ich wünsche dir eine gute Reise und viel Spaß!

Liebe Grüße Sonja
Antonia - isleofbookx hat gesagt…
Huhu Sonja!

Das sieht nach einem Buch für mich aus! Ich bin ein richtiger England-Fan und finde die Natur dort einfach nur wunderschön. Für meine nächste England-Reise (die hoffentlich bald erfolgt), werde ich mir den Gartenreiseführer auf jeden Fall im Hinterkopf behalten.

Liebe Grüße
Antonia
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Antonia,

Dann ist das Buch perfekt für dich 😊 hat auch eine kompakte Größe zum mitnehmen.

LG Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

[ Rezension ] Die Zitronenschwestern von Valentina Cebeni

Leseliste Juni

Neuerscheinungen Juni 17