[ Rezension ] Dr. Oetkar Kochhits der 60er

Kochhits der 60er

Retro Kochen


Kochhits der 60er



Erschienen: 2005
Verlag: Oetker Verlag
Seiten: 64
Es ist nur noch gebraucht erhältlich

Klappentext:

Früher war alles anders. Und das kann man schmecken. Denn Dr. Oetker schickt die Leser auf eine kulinarische Zeitreise und wärmt kultige Rezeptideen neu auf. Hoppel-Poppel, Alufolien-Ufos und natürlich der Toast Hawaii schmecken besonders jungen Leuten. 
Alle Originalrezepte dieses Trendthemas wurden von Dr. Oetker sorgfältig getestet und gelingen garantiert. 
Und auch das Auge isst mit: Die zahlreichen neuen Bildmotive und das im Stil der 60er Jahre entwickelte Layout sind auch fürs Auge ein Genuss.


Meine Meinung:


Mit diesem Buch sind nicht nur Erinnerungen wach geworden, ich habe auch viele Rezepte entdeckt, die ich ständig in Gebrauch habe, wie Schaschlick oder serbisches Reisfleisch.

Die Rezepte sind alle gut beschrieben, die Zutatenlisten stimmen und die Zubereitung gelingt mit Sicherheit. Für einige der aufgeführten Rezepte bräuchte man eigentlich keine Anleitung, wie zum Beispiel für Leberkäse mit Spiegelei, aber ich habe mir sagen lassen, auch da kann man Fehler machen. Von Vorspeisen, Häppchen, Salate, Hauptgerichte bis Nachspeisen ist alles vertreten.

Die Fotos im Buch sind, im Gegensatz zu meinen, wirklich sehenswert. Große Muster und knallige Farben, wie es eben modern war in den 60ern.

Ich habe natürlich auch daraus nachgekocht und es hat uns allen geschmeckt und hier ist mein Menü ☺

Zur Vorspeise gab es Käsecreme auf Kräcker, Seite 7

Käsecreme auf Kräcker

Als Hauptgericht natürlich Toast Hawaii, Seite 13

Toast Hawaii

und die Nachspeise war Bananen-Quark-Creme, Seite 55 (schmeckt besser, als es aussieht lol)

Bananen-Quark-Creme

Ich würde sagen 10 Punkte! ☺☺☺



Kommentare

monerl hat gesagt…
Ist ja mal cool, das Kochbuch! Jetzt hast du mir so richtig Lust auf nen Toast-Hawai gemacht! hahaha DEN habe ich schon seit Jahren nicht mehr gegessen. Doch als Hauptgericht würde das bei uns nicht durchgehen, höchstens als Vorspeise. ;-) Der Nachtisch klingt toll. Da solltest du mir mal das Rezept zum Probieren geben!

Allzeit gutes Gelingen beim Kochen,
GlG vom monerl
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Monerl,

Das Buch ist wirklich witzig, da werden Erinnerungen wach :) Toast Hawaii mache ich oft, geht schnell und ist lecker. Meine Mama macht den gerne an Weihnachten hihi ach als Hauptgericht geht das schon, gibts halt zwei oder drei davon. Die Creme ist wirklich lecker!

LG Sonja
Anja hat gesagt…
Das Buch hatte ich nun schon zweimal gesehen, es aber noch nicht gekauft. Du hast mich nun überzeugt, klasse Fotos...alles sieht mega lecker aus! Buch wird nun definitiv gekauft :)
Sonja Béland hat gesagt…
Hallo Anja,

Das freut mich! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim kochen :)

LG Sonja

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuerscheinungen Dezember 17

Weihnachtsbücher Highlights

[Abbruch Rezension] Der Bruder des Wolfs von Robin Hobb