Ashes - Pechschwarzer Mond von Ilsa J. Bick

Ashes - Pechschwarzer Mond von Ilsa J. Bick




Buch von Ilsa J. Bick
Veröffentlicht: September 2013
Genre: Dystopie, Science Fiction
Verlag: Egmont INK
Seiten: 448
Hier kann man Ashes 4 kaufen


Klappentext:


Die Welt, die wir kannten, existiert nicht mehr. Ein entsetzlicher Anschlag hat alles verändert. Nur wenige Städte sind verschont geblieben, hinter deren Schutzwällen nun zweifelhafte Rädelsführer ihr Unwesen treiben. Die unheilbringenden Anhänger der Stadt Rule sind unter den angrenzenden Gemeinden berühmt-berüchtigt, und man rüstet sich zum Krieg gegen sie. Alex und ihre Freunde geraten zwischen die Fronten von machtgierigen Anführern, einer gefährlichen Miliz und einer Horde von menschenfressenden Bestien – jenen Jugendlichen, die sich seit der Katastrophe verwandeln und zur tödlichen Gefahr geworden sind. Die letzte Schlacht ums nackte Überleben hat begonnen. Doch lohnt sich ein Kampf für ein Leben in dieser totgeweihten Welt überhaupt noch? Wenn nur noch eins zählt: Er oder ich?


Mein Fazit:


Es geht wieder nahtlos von Band 3 in den vierten Teil über. Wie gehabt spannend geht es rasant weiter, aber inhaltlich verändert sich jetzt eine Menge. Die verschiedenen Handlungsstränge fügen sich zusammen, es werden einige Fragen geklärt, aber auch genauso viele aufgeworfen. Stellenweise wird es ziemlich abstrus, bleibt aber in sich schlüssig. Das Ende ist sehr emotional und ich habe beim lesen geheult wie schon lange nicht mehr. An dieser Stelle möchte ich noch erwähnen, dass die ganze Geschichte ohne große Gefühlsduseleien auskommt und außerdem die Autorin ein Faible für Waffen und das Militär im Allgemeinen hat.  Am Schluss bleibt einiges offen, aber ich für meinen Teil bin damit zufrieden. Ein grandioser Abschluss einer genialen Reihe und darum gibt es eine klare Leseempfehlung von mir !

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuerscheinungen September

[Rezension] Die Gabe der Könige von Robin Hobb

[Rezension] L.A. Stories - Lauren von S. P. Bräutigam