Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit: Band 2

Rezi zu Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit: Band 2 v. Veronica Roth


Buch von Veronica Roth
Veröffenticht: Mai 2012
Genre: Science-Fiction, Dystopie
Verlag: cbt
Hier gibts Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit zu kaufen


Klappentext:


Der Aufstand hat begonnen ...

In einer ungewissen Zukunft, in der die Fraktionen zerfallen, gibt es keine Sicherheiten mehr. Außer der einen: Wo auch immer ich hingehe – ich gehe dorthin, weil ich es will… 
Drei Tage ist es her, seit die Ken mithilfe der ferngesteuerten Ferox-Soldaten unzählige Altruan umgebracht haben. Drei Tage, seit Tris' Eltern starben. Drei Tage, seit sie selbst ihren Freund Will erschossen hat – und aus Scham und Entsetzen darüber schweigt. Mit den überlebenden Altruan haben Tris und Tobias sich zu den Amite geflüchtet – doch dort sind sie nicht sicher, denn der Krieg zwischen den Fraktionen hat gerade erst begonnen. Wieder einmal muss Tris entscheiden, wo sie hingehört – selbst wenn es bedeutet, sich gegen die zu stellen, die sie am meisten liebt. Und wieder einmal kann es nur Tris in ihrer Rolle als Unbestimmte gelingen, die Katastrophe abzuwenden...


Mein Fazit:


Ich habe den zweiten genauso verschlungen wie den grandiosen ersten Teil. Allerdings habe ich ein paar Kritikpunkte. Durch die ständige Geheimniskrämerei fangen Tris und Tobias an mir stellenweise ganz schön auf die Nerven zu gehen. Das passt nicht ganz zum vorhergehenden Buch, in dem sich diese Liebesgeschichte so spontan und intensiv entwickelt hat. In der Mitte hat das Buch einen Durchhänger, es wurde langatmig, die Wirren des Krieges sind zwar einerseits gut beschrieben, aber andererseits nicht ganz nachvollziehbar. Das Finale reißt es dann wieder raus und ich freue mich auf den dritten Band. Eine Leseempfehlung für Dystopiefans !

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Neuerscheinungen November 17

Leseliste November

[Rezension] Nevernight: Die Prüfung von Jay Kristoff